Warum muss die Vereinigung der KorrekturfachlehrerInnen e. V. in den Bezirkspersonalräten und im Hauptpersonalrat vertreten sein?

Collage VdKorrekt

Wir unterstützen und beraten Sie bei

  • Einstellung
  • Eingruppierung und Einstufung von Tarifbeschäftigten
  • dienstlicher Beurteilung
  • Beförderung
  • Realisierung von Versetzungswünschen
  • Teilzeitbeschäftigung
  • Vorladungen zum Amtsarzt
  • Pensionierungen
  • Problemen mit der Schulleitung oder der Behörde

Außerdem fordern wir als einzige tatsächliche Interessenvertretung von Korrek­turfachlehrerInnen das Schulministerium und die Bezirksregierung immer wieder auf, die extreme Belastung für Lehrerinnen und Lehrer mit hohem Korrekturaufwand zu verringern. Nur wenn wir im Personalrat vertreten sind, werden wir auch auf politischer Ebene wahrgenommen und haben die Chance, Ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Wir unterstützen besonders belastete Kolleginnen und Kollegen in Gesprächen mit der Schulleitung und der Behörde – denn es liegt nicht an Ihrem angeblich schlechten Zeitmanagement, wenn Sie die Korrekturtätigkeit nicht in einer bestimmten Zeit schaffen – es liegt an der zu hohen Pflichtstundenzahl!

Passen Sie gemeinsam mit uns das Pflichtstundenmodell an die Realität an!

Fordern Sie eine Herabsetzung des Deputats für alle und eine weitere Verringerung der Pflichtstundenzahl für Kolleginnen und Kollegen mit Korrekturen!